Startseite
    Human Resource Management
    Impressum
    Gesundheit
    Coaching
    Business
    Ethik
    Innovation
    Reiki, Lebensphilosohie
    Social Media
    Technology & Science
    Studientagebuch
    Undefined
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback
   31.08.13 16:28
    na servus, du bist ein g


http://myblog.de/andreaoschewski

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Aura-Erkennung leicht gemacht

 Als Aura wird der den Menschen umgebende Energiekörper bezeichnet. Je nach Energiezustand variiert auch die Farbe der Aura. Denn Energie ist bekanntlich in der Physik das Produkt aus Planckschen Wirkquantum und der Frequenz.

 

                  E = h * f

 

Und jeder Farbe ist eine andere Frequenz, oder mit Lambda = 1/f, eine andere Wellenlänge beschieden.

Die Aura ist erfühlbar für den Eindringling und den Aurabesitzer. Das heisst, wenn Sie sich der Aura eines anderen Menschen vorsichtig und bewusst mit der Hand nähern, wird ein immer grösserer Widerstand wahrgenommen je tiefer in die Aura eingedrungen wird. Besonders bewusste bzw. spirituelle Menschen haben Aurenausdehnungen bis zu 50 m und mehr. Sie kennen es sicher, dass Menschen durch ihr bloßes Erscheinen / Präsenz ganze Räume ausfüllen. Durch die sog. Kirlian-Fotografie kann die Aura sichtbar gemacht werden im technischen Sinn.

Zu Hause verfügen wir nicht unbedingt über die Möglichkeit der Kirlian-Fotografie. Vielmehr raten diverse Bücher zum Thema "Aura-Erkennung" zum "Unschärfeblick" bei gedämpften Licht. Leicht gelingt dies Menschen, die bereits das Sehen als eine ihrer göttlichen Fähigkeiten in sich tragen. Für alle Anderen biete ich erstmalig auf dem Markt eine recht praktikable Anwendungstechnik aus der Kombination der bisherigen Erkennungsmethode und den physikalischen Gesetzen des Lichts.

Den Aura-Light -Break.

Praktische Anwendungsregeln:

  • Raum mit Spiegel wählen
  • Raum abdunkeln
  • Türe leicht öffnen und Türspalt als Kontrastgeber nützen
  • Kontrast, sprich Hell-Dunkel-Effekt über Grösse des Lichtspalts einstellen (reicht kleiner Lichteinfall von ca. 1 - 2 cm)
  • Sich im 45° Winkel zum Spiegel positionieren
  • erst Augen auf Körper fokussieren
  • dann Unschärfeblick einnehmen

Was Ihnen die Farben Ihrer Aura verraten, besprechen wir ein Andermal in einem neuen Artikel.

Viel Spass nun bei der Selbsterprobung!

 

Ihre Andrea Oschewski

29.9.13 00:51
 
Letzte Einträge: Offline-Treffen Twitter Grobplanung, Die Aloe Vera als wertvoller Bestandteil..., Tipps für schöne geschmeidige Lippen - die richtige Vorbereitung vor dem Schminken, Impressum, Digitale Medien - Chancen oder Empathiekiller, Aktion Weihnachten 2015


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung